Illustrationsgrafik
Illustrationsgrafik
11.11.2008

Konferenz in Hann.Münden: Die Zukunft der Zentren

Jahresversammlung des Regionalverbandes – Stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer als Referent

Göttingen/Hann.Münden. Um die Verbesserung der Lebensqualität in Innenstädten und Dorfkernen geht es bei der Regionalkonferenz des Regionalverbandes Südniedersachsen am Donnerstag, 20. November, im Welfenschloss in Hann.Münden. Dabei werden sowohl Rahmenbedingungen des Einzelhandels als auch die Entwicklung von Gewerbe- und Siedlungsflächen erörtert.

Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der IHK Hannover, Dr. Horst Schrage, referiert über die „Verantwortung für die Zukunftsfähigkeit von Zentren“. Dies ist auch das Thema der Podiumsdiskussion, an der neben Schrage auch die Bürgermeisterin von Bad Sachsa, Helene Hofmann, Bernd Demandt als engagierter Bürger Hann.Mündens, und der stellvertretende Geschäftsführer der Weserumschlagstelle Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing GmbH, Jörg Hartung, teilnehmen. Die Leitung liegt bei der Pressesprecherin der Stadt Hann.Münden, Julia Bytom.

Der Vorstandsvorsitzende des Regionalverbandes, Landrat Bernhard Reuter (Landkreis Osterode am Harz), stellt der Regionalkonferenz seinen Jahresbericht 2008 vor. Zu den weiteren Tagesordnungspunkten zählen der Wirtschaftsplan 2009, Vorstandswahlen und eine Satzungsänderung. Die um 15 Uhr beginnende öffentliche Konferenz wird geleitet von Michael Wickmann, Landrat des Landkreises Northeim.

Aktuelles:

Logo Bildungsregion GöttingenLogo Metropolregion