Illustrationsgrafik
Illustrationsgrafik
13.04.2012

Gemeinsame Herausforderungen für die Region Südniedersachsen

Öffentliche Regionalkonferenz am Mittwoch, 18. April, im Ratssaal des Rathauses der Stadt Osterode am Harz

Foto zur Pressemitteilung
Dr. Arno Brandt

Osterode/Göttingen. Gemeinsame ökonomische und gesellschaftliche Herausforderungen der Region Südniedersachsen stehen im Mittelpunkt der Regionalkonferenz des Regionalverbandes Südniedersachsen am Mittwoch, 18. April, im Rathaus der Stadt Osterode am Harz. Dr. Arno Brandt, Leiter der Regionalwirtschaft der Nord/LB, spricht über die ökonomische Positionierung Südniedersachsens in der Landesentwicklung. Dr. Gerd Cassing, wissenschaftlicher Berater beim Regionalverband, referiert über das Thema „Südniedersachsen in der überregionalen Raumstruktur“.

Foto Dr. Gerd Cassing
Dr. Gerd Cassing

Im Anschluss an die beiden Referate sowie die Diskussionen berichtet der Vorstandsvorsitzende des Regionalverbandes, Landrat Bernhard Reuter (Landkreis Göttingen), über die Vorstandsarbeit im Jahr 2011. Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt sind die Wahlen. So werden Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von kreisangehörigen Gemeinden der drei südniedersächsischen Landkreise in den Vorstand gewählt. Außerdem geht es um die Wahl von Parteivertretern und Vertretern „sonstiger Mitglieder“ (Sparkassen, Unternehmen, DGB) in den Vorstand.

Die Begrüßung zu der öffentlichen Konferenz, die um 15.00 Uhr im Ratssaal beginnt, übernimmt Osterodes Bürgermeister Klaus Becker. Der Regionalkonferenz liegt der Vorschlag der Geschäftsstelle für den Wirtschaftsplan 2012 des Verbandes vor.

Aktuelles:

Logo Bildungsregion GöttingenLogo Metropolregion