Illustrationsgrafik
Illustrationsgrafik
o Verband>>Abgeschlossene Projekte>>Haus der kleinen Forscher

Netzwerk Göttingen des Hauses der kleinen Forscher

Im Rahmen der „Bildungsregion Göttingen“ wurde auf Initiative des Regionalverbandes Südniedersachsen im Verlauf von zwei Veranstaltungen Anfang November 2007 in Northeim das Netzwerk Göttingen des Hauses der kleinen Forscher gegründet. Als Referentin des Regionalverbandes ist die Diplom-Geographin Andrea Reese-Hummelsiep für das Projekt tätig. An dem Projekt beteiligen sich derzeit mehr als 52 Kindertagesstätten der Region.

Das bundesweite Bildungsprojekt „Haus der kleinen Forscher e.V." mit Sitz in Berlin (www.haus-der-kleinen-forscher.de), wird getragen von der Helmholtzgemeinschaft Deutscher Forschungszentren, McKinseyCompany, der Dietmar Hopp Stiftung und der Siemens-AG. Es ist tätig unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan. Ziel der Initiative ist es, Natur und Technik für Kinder in Kindertagesstätten erlebbar zu machen, damit frühkindliche Bildung zu fördern und mittelfristig einen Beitrag zur Stärkung des Innovations- und Forschungsstandorts Deutschland zu leisten. Die Initiative fördert mit Hilfe einfacher Experimente spielerisch die Begeisterung der drei- bis sechsjährigen Kinder an naturwissenschaftlichen Phänomenen. Gefördert werden dadurch auch die Entwicklung von Lern-, Sprach- und Sozialkompetenz sowie feinmotorische Fähigkeiten.

Das „Haus der kleinen Forscher e.V." bietet dabei Fortbildungsveranstaltungen und Workshops für pädagogisches Fachpersonal an und stellt Lehr- und Arbeitsmaterialien zur Verfügung. Weiterhin werden Besuche von Naturwissenschaftlern in Kindergärten organisiert und im Internet eine mit Hotline für didaktische Fragen bereitgestellt. Der Regionalverband Südniedersachsen e.V. hat die Organisation und Koordination des Netzwerkes übernommen. Diese Arbeit soll in Kooperation mit der Kinder-Uni Göttingen, dem XLAB und dem School-Lab des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) erfolgen.

Von Februar bis April 2008 wurden die ersten beiden Trainerinnen und der erste Trainer aus der Bildungsregion Göttingen im Phaeno in Wolfsburg im Rahmen des Projektes "Haus der kleinen Forscher e.V." ausgebildet. Dort erhielten sie kindgerechte Materialien für den Einsatz in Kindertagesstätten. Im März 2008 begannen die ersten Workshops, in deren Verlauf die Trainerinnen und der Trainer ihr Wissen an Erzieherinnen in der Bildungsregion Göttingen weitergaben. Die Workshops fanden in der innerhalb der Region statt. Aufgabe des Regionalverbandes sind Vor- und Nachbreitung dieser Veranstaltungen sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Darüber motiviert der Regionalverband Eltern und alle an Natur und Technik Interessierten, Patenschaften für Kindertagesstätten im Rahmen des „Haus der kleinen Forscher" zu übernehmen.

Aktuelles:

Logo Bildungsregion GöttingenLogo Metropolregion