Illustrationsgrafik
Illustrationsgrafik
o Verband>>Meilensteine

Meilensteine

Innovation durch Kooperation

  • 2016
    • Abschluss von Lernpartnerschaften zwischen dem Hainberggymnasium und der Sycor AG in Göttingen, zwischen der Sparkasse und den Berufsbildenden Schulen Duderstadt sowie zwischen dem Max-Planck-Gymnasium und fünf Unternehmen: Dem Alten- und Pflegeheim Luisenhof, den Asklepios Fachkliniken, den Göttinger Werkstätten und dem Sanitätshaus ORT
    • Fortsetzung der Bearbeitung des Projektes Bildungsmonitoring/Bildungsbericht in Zusammenarbeit mit „Zoom - Gesellschaft für prospektive Entwicklungen e. V.“ (Göttingen)
    • Beratung von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern im Landkreis Osterode am Harz zur Nutzung sozialer Medien durch Kommunen (im Rahmen der Lenkungsarbeitsgruppe LEADER beim Landkreis Osterode am Harz)
    • Aufnahme der Tätigkeit der Netzwerk-Koordinatoren Elina Nurmela und Julian Hummelsiep für das Netzwerk „Haus der kleinen Forscher“
  • 2015
    • Sammlung und Verarbeitung von Daten für das Projekt Bildungsmonitoring/Bildungsbericht in Zusammenarbeit mit „Zoom - Gesellschaft für prospektive Entwicklungen e. V.“ (Göttingen): Auftrag durch die Landkreise Göttingen, Northeim und Osterode am Harz sowie die Stadt Göttingen
    • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Niedersächsischen Landesregierung über die Weiterentwicklung der Bildungsregion Göttingen am 1. September 2015 in Göttingen
    • Intensivierung der Zusammenarbeit mit dem Trägern des regionalen Übergangsmanagements in den drei Landkreisen mit Diskussion der zukünftigen Gremienzusammensetzung
    • Abschluss von drei weiteren Lernpartnerschaften (Dransfeld, Dassel und Hann.Münden) im Rahmen der Initiative „SchulBetrieb“
    • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit dem Trägerverein „Transferagentur kommunales Bildungsmanagement Niedersachsen“ (Sitz: Osnabrück) am 24. November 2015 in Herzberg
    • Ausrichtung einer Informationsveranstaltung über die Nutzung sozialer Netzwerke durch Kommune, durch Kinder- und Jugendbüros in Stadt und Landkreis Göttingen am 14. Juli 2015 in Göttingen
  • 2014
    • Organisation von neun Workshops im Rahmen des Projektes „Haus der kleinen Forscher“
    • Ausrichtung weiterer Pädagogischer Foren zur schulischen Inklusion
    • Praxisbörse während des XV. Kongresses für Erziehung in Bildung im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität Göttingen
    • Beteiligung an weiteren vier Ringveranstaltungen der Reihe „Kindheit in der Region“
    • Ratifizierung weiterer Lernpartnerschaften
    • Projektstart „Social Media Marketing“ für Kommunen; Beginn: Bad Grund auf Facebook
    • Abschluss Online-Diskurs „strategischer Planungsprozess zur Strukturförderung“
    • Aufnahme der Samtgemeinde Gieboldehausen als neues Verbandsmitglied
  • 2013
    • Onlinediskurs im Rahmen des Blogs „region-goettingen-2020.de“ für das Regionale Entwicklungs-Profil „Wissenschaftsregion Göttingen“
    • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit des Landkreises Göttingen zur Fusion mit dem Landkreis Osterode am Harz (Blog und auf Facebook)
    • Etablierung weiterer Lernpartnerschaften im Rahmen der Initiative „SchulBetrieb“
    • Ausrichtung Pädagogischer Foren zur schulischen Inklusion
    • Organisation von 18 Workshops im Rahmen des Projektes „Haus der kleinen Forscher“
    • Beteiligung an der Organisation von fünf Ringveranstaltungen der Reihe „Kindheit in der Region“
    • Veröffentlichung der Broschüre „Schrumpfende Orte – Herausforderungen für Politik und Gesellschaft in Südniedersachsen“
  • 2012
    • Untersuchung der Nahversorgung in Dörfern mit weniger als 1.500 Einwohnern
    • Europaweite Bedeutung des Metropolraums Göttingen im Blickpunkt
    • Vereinbarung zur Bildungsregion mit Kultusminister Althusmann unterzeichnet
    • Runder Tisch schulische Inklusion beim Landkreis Osterode am Harz
    • Verflechtungsanalyse zur Debatte um Landkreisfusionen
    • Elfte Bildungskonferenz am 2. Juli in Bad Lauterberg
  • 2011
    • Runder Tisch schulische Inklusion beim Landkreis Northeim
    • Neunte Bildungskonferenz: Gemeinsam von Anfang an – Bildung inklusiv gestalten
    • Beteiligung am Bundes-Aktionsprogramm „Regionale Daseinsvorsorge“
    • Fünfteilige Veranstaltungsreihe: Auf den Ortskern kommt es an
    • Gründung des Vereins „Gesundheitsregion Göttingen“
    • Etablierung von Lernpartnerschaften nach dem Konzept „SchulBetrieb“
    • Regionale Kooperation der Initiative „Haus der kleinen Forscher“
    • Untersuchung der Schulstruktur der Stadt Göttingen
    • Zehnte Bildungskonferenz: Frühkindliche Bildung in Südniedersachsen
    • Netzwerktag SchulBetrieb in Northeim
  • 2010
    • Gesundheitskongress in der Lokhalle Göttingen
    • Nahversorgungstag Südniedersachsen in Krebeck
    • Siebte Bildungskonferenz: Die Fachkräfte von morgen – Herausforderung Übergang Schule - Beruf
    • Pädagogische Foren in der IGS Göttingen
    • Fünfteilige Veranstaltungsreihe: Auf den Ortskern kommt es an
    • Etablierung von Lernpartnerschaften nach dem Konzept „SchulBetrieb“
    • Regionale Kooperation der Initiative „Haus der kleinen Forscher“
    • Untersuchung der Schulstruktur der Stadt Göttingen
    • Achte Bildungskonferenz: Schule von morgen – auf dem Weg in die inklusive Bildungslandschaft Südniedersachsen
  • 2009
    • Vierte Bildungskonferenz in der IGS Göttingen
    • Veranstaltung zum Modellvorhaben der Siedlungsentwicklung
    • Workshop „Familie-KITA-Grundschule“
    • Fachtag „KITA im Wandel der Bildungslandschaft“
    • Fünfte Bildungskonferenz in Osterode a. H.
    • Workshop „Gesundheitsregion Göttingen“
    • Veranstaltung „Perspektivenwechsel – wie Schule global lernt“ in Göttingen
  • 2008
    • Modellvorhaben „Unterstützung von Gemeinden bei der Neuausrichtung ihrer Flächenpolitik im Rahmen der Regionalentwicklung“
    • Bildungskonferenzen (Osterode am Harz und Göttingen) und Fachkonferenzen
    • Beteiligung an der Antragstellung der Universitätsmedizin Göttingen am Wettbewerb „Gesundheitsregion der Zukunft: Südniedersachsen“
    • Fortschritt durch Forschung und Innovation“ beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • 2007
    • Verständigung auf die Dachmarke „Genius Göttingen“
    • gemeinsam mit Partnern Bildungskonferenzen
    • Projekt „Haus der kleinen Forscher“
    • Erarbeitung der Studie „Attraktive Landstadt Dassel“
    • vorläufiger Abschluss des Projektes „Modellregion Südniedersachsen“
    • Projektantrag zum Modellvorhaben der Raumordnung (MoRo): Überregionale Partnerschaften
    • Aufbau des Portals www.bildungsregion-goettingen.de
  • 2006
    • Erarbeitung der Regionalen Entwicklungs-Strategie (RES)
    • Studie „Erläuterungen zur Regionalen Entwicklungs-Strategie“
    • Potenzialanalyse Seniorenwirtschaft, Regionalanalyse des Landkreises Göttingen und Studie „Ältere Menschen im Betrieb“ (gemeinsam mit der Gesellschaft für Prospektive Entwicklungen, ZOOM) im Rahmen des Projektes „50plus“
    • Erfahrung zählt“ des Landkreises Göttingen
    • Zukunftskongress „10 Jahre RegJo Südniedersachsen“ in der Stadthalle Göttingen
    • Beteiligung am Aufbau des Portals www.metropolregion.de mit Intranet, Beteiligung an der Herausgabe des Print „metropolregion.de“
  • 2005
    • MoRo-Ergebnis-Bericht „Generationen-Netzwerk Südniedersachsen“ - Modellplanung zur generationsübergreifenden Infrastrukturentwicklung
    • Übernahme des Vorsitzes des Arbeitskreises Marketing und Kommunikation“ der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen
    • Bearbeitung des Projektes „Modellregion Südniedersachsen“
    • Mitarbeit im Aufsichtsrat der Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen (BIGS)
  • 2004
    • Vorlage des „Zukunftshandbuchs Südniedersachsen“
    • Studie „Regionen der Mitte: Raumstrukturelle Verflechtung von Nordhessen, Südniedersachsen und Nordthüringen“
    • Erarbeitung der Einzelhandelskooperation Südniedersachsen mit Urkunden-Unterzeichnung
    • Beteiligung am Modellvorhaben der Raumordnung (MoRo) „Infrastruktur und demographischer Wandel
    • Bewilligung des Projektes „Modellregion Südniedersachsen mit Projektbeginn
    • Dokumentation „Regionen der Mitte“
  • 2003
    • Erarbeitung des Standortmarketingkonzeptes
    • Auftaktveranstaltung zur regionalen Einzelhandelskooperation
    • Ausweitung des Modellvorhabens Flächenmanagement mit der Zusammenarbeit mit drei Partnerregionen
  • 2002
    • UnternehmerForum „Logistikwirtschaft: Entwicklungschancen für die Region Südniedersachsen“
    • Beteiligung am Regionalmanagement der Bezirksregierung Braunschweig
    • Initiative zur Gründung der Bundes-Arbeitsgemeinschaft FutuRegio
    • Modellvorhaben Flächenmanagement im Südraum des Landkreises Göttingen mit externer Moderation
    • erste Veranstaltung zur Nutzbarmachung von Biomasse
    • Tagung „Regionen der Mitte“ (Nordhessen, Nordthüringen, Südniedersachsen) in Kassel
    • Studie „Nachhaltigkeit in Südniedersachsen“
  • 2001
    • Einrichtung und Betrieb des Europa-Büros des Regionalverbandes
    • Gründungsmitgliedschaft in der Lokalen Arbeitsgemeinschaft (LAG) für den LEADER+-Prozess im Landkreis Göttingen
    • Beteiligung am Projekt OPAL (europabezogene Weiterbildung von Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes) der Universität Göttingen
    • Beteiligung an der Gründung des Arbeitskreises „Lernende Regionen“
    • Bildung 21 in Südniedersachsen“
    • Formulierung eines Beitrags zum Wettbewerb „Regionen aktiv“
    • Beteiligung am „Netzwerk Regionen der Zukunft“ auf Bundesebene
    • sechsteilige Veranstaltungsreihe „Zukunftswerkstätten ´Nachhaltig leben und wirtschaften in der Region`“ gemeinsam mit dem Interdisziplinären Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE) der Universität Göttingen
    • Kongress „Internet: Medienkompetenz für Unternehmen und Kommunen“ in der Stadthalle Northeim
    • Darstellung des Radwegsnetzes für Südniedersachsen
    • Definition und Abstimmung der „Aufgabenverteilung Wirtschaftsförderung in Südniedersachsen“
  • 2000
    • Verabschiedung des Regionalen Entwicklungskonzeptes durch Kreistage und den Rat der Stadt Göttingen
    • Präsentation Südniedersachsens im Foyer des Niedersächsischen Landtags
    • Herausgabe des Abschlussbeitrags des Wettbewerbs „Regionen der Zukunft“ „Region im Gleichgewicht“
    • Präsentation der Region auf der Weltstädtebaukonferenz URBAN 21 in Berlin, Definition der Themenpfade „Wasser“ und „Klimaschutz“
  • 1999
    • Erarbeitung des Regionalen Entwicklungskonzptes (REK)
    • Untersuchung „Regionale Kooperationen in Niedersachsen und den an Südniedersachsen angrenzenden Teilräumen“
  • 1997 bis 2000
    • Koordination und Bewertung dezentraler EXPO-Projekte
    • Kooperation mit der EXPO 2000 Hannover GmbH
    • Ausrichtung regionaler EXPO-Marktplätze
  • 1998
    • Erarbeitung des Konzeptes für die „Innovationsgesellschaft des Landkreises Göttingen (IGEL)
    • Lokale Agenda 21 mit Kooperation auf regionaler Ebene (Befragung aller Mitglieder des Regionalverbandes Südniedersachsen)
  • 1997
    • Gründung und Betrieb der „Regionalen Initiative Ausbildungsverbund“ (R.I.A., bis 1999)
    • Erarbeitung der „arbeitsmarktpolitischen Studie über die Qualifizierungserfordernisse der Elektrotechnik in Südniedersachsen“ gemeinsam mit dem Institut für Regionalforschung
  • 1996
    • Vorstellung der ersten Ausgabe des RegJo Südniedersachsen“
    • der Regionalverband als Mitherausgeber auf
    • Beiträge zur Sicherung des ICE-Systemhalts Göttingen
    • Gewerbeflächenkataster Südniedersachsen
    • Qualifikationsinitiative Elektrotechnik durch Einwerbung von EU-Mitteln
  • 1995
    • Formulierung und Verabschiedung von „Zielvorstellungen für die Entwicklung der Region Südniedersachsen“
    • Anforderungsprofil zur Herausgabe eines Regionalmagazins
    • seit 1995 Unterstützung der Gebietskörperschaften bei der Kooperation in der Abfallwirtschaft
  • 1994 und 1995
    • Gründung der ÖPNV-Vorbereitungsgesellschaft zunächst als GbR und dann als GmbH sowie Vorbereitung des Zweckverbands Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN)
  • 1994
    • Branchenkonferenzen Feinmechanik/Optik mit ausführlichen Tagungsdokumentationen unter Beteiligung des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums und des Instituts für Regionalforschung der Universität Göttingen
  • 1993
    • Gründung des Vereins „Regionalverband Südniedersachsen“ mit Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Göttingen

Aktuelles:

Logo Bildungsregion GöttingenLogo Metropolregion