Illustrationsgrafik
Illustrationsgrafik
o Verband>>Wichtige Projekte>>Haus der kleinen Forscher

Haus der kleinen Forscher

Mit dem Jahreswechsel 2015/2016 haben Elina Maaret Nurmela und Julian Marten Hummelsiep als Netzwerkkoordinatoren damit begonnen, neue Impulse für die Umsetzung Initiative „Haus der kleinen Forscher“ in der Bildungsregion zu Göttingen setzen. Nach den bereits in der ersten Januarhälfte 2016 geführten Gesprächen mit der Trainerin Melanie Hecker (Höxter) steht fest, dass ersten Weiterbildungsmaßnahmen für Erzieherinnen und Erzieher südniedersächsischer Kindertagesstätten bereits im Mai 2016 stattfinden werden.

Die Werbung für die Teilnahme an den jeweils sechsstündigen Workshops richtet sich zunächst auf die rund einhundert Kindertagesstätten, die bislang an der Initiative „Haus der kleinen Forscher“ noch nicht beteiligt waren. Inhaltliche Schwerpunkte werden die Themen „Wasser“ und „Luft“ sein. Insgesamt gibt es in Südniedersachsen 313 KiTas – Träger sind Kommunen, Kirchen sowie Verbände, etwa die Arbeiterwohlfahrt.

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher" engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm unterstützt das „Haus der kleinen Forscher“ pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, den Entdeckergeist von Mädchen und Jungen zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Die Bildungsinitiative leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Bildungschancen, zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses im MINT-Bereich und zur Professionalisierung des pädagogischen Personals.

In den pädagogischen Ansatz des "Hauses der kleinen Forscher" sind viele Erkenntnisse aus der modernen Forschung in den Bereichen Frühpädagogik, Entwicklungspsychologie, Fachdidaktik und Lernforschung eingegangen. Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" versteht sich als lernende Organisation, die sich von namhaften Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen beraten und evaluieren lässt und ihr pädagogisch-didaktisches Konzept entsprechend kontinuierlich weiterentwickelt.

Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung. Gefördert wird sie seit 2008 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Idee für das „Haus der kleinen Forscher“ entstand 2006 im Umfeld der Helmholtz-Gemeinschaft und der Initiative „McKinsey bildet“. Zielsetzung: Jede Kita in Deutschland soll zu einem "Haus der kleinen Forscher" werden.

Aktuelles:

Logo Bildungsregion GöttingenLogo Metropolregion